Groß ist die Verwirrung – Die Lage ist ausgezeichnet

von und mit: Katinka Maché, Magdalena Maché, Markus Schlappig

gefördert von

 

Di 09.01.18
Mi 10.01.18
Do 11.01.18
Fr 12.01.18
Sa 13.01.18
So 14.01.18

Franta sitzt in der schönen Einsamkeit seiner Zelle und lauscht den zunehmend spärlicher werdenden Nachrichtenfetzen.
 Nö Nö, so er zu sich selbst, an einer Welt in der Sparkassenangestellte performen, Trump und die AFD für die Rebellion zuständig und Friseurinnen bei der Künstlersozialkasse versichert sind, will ich nicht teilhaben.

Potz Blitz, Never Ever!
 Denn ein Künstler, so Frantas unumstößliche Überzeugung, ist Protestler im Grundsätzlichen. Auf keinen Fall aber jemand, der zustimmend die bestehenden Verhältnisse verziert. Und weil genau das, Affirmation und Dekoration, an die Stelle der Kunst getreten ist, bleibt Franta, nur der Rückzug in die Einsamkeit.
Dort will er einen Text schreiben, der so vehement mit der Welt abrechnen soll, wie er keine Leser finden darf. Je lauter der Aufschrei, desto ungehörter soll er auch sein.
An diesem Punkt tritt Luca in Frantas Leben, erkennt den Kreisverkehr in dessen Hirn und stellt erheitert fest: Groß ist die Verwirrung unter dem Himmel – die Lage ist ausgezeichnet.