liaison #5 – Lesereihe für gegenwärtige Texte

#5 Dienstag, 24. April, 20 Uhr

Die unabhängige Lesereihe für gegenwärtige Texte und primär junge, auch unbekannte Autor*innen versteht sich als Vermittlungsort und Experimentierlabor. Prosa- und Lyrik-Texte, performative wie szenische Impulse werden verwoben, medienüberschreitende Methoden probiert, Austausch und Vernetzung der Gäste betrieben. Mehrmals im Jahr stellen drei Schreibende, aus München und extern, ihre Arbeiten dem Publikum vor.

Karin Fellner, geb. 1970 in München, lebt dort und ist als Literaturwissenschaftlerin, Autorin und Schreibcoach tätig. Als Lyrikvermittlerin leitet sie u. a. Projekte für das Lyrik Kabinett und das Literaturhaus München. Sie ist Mitglied der Autorengruppe Reimfrei. Für ihre Gedichte erhielt sie mehrere Auszeichnungen, zuletzt den Medienpreis beim Lyrikpreis Meran (2012). Neben Veröffentlichungen in Anthologien, Zeitschriften und Blogs erschienen von ihr vier Gedicht-Einzelbände, zuletzt „Ohne Kosmonautenanzug“ (parasitenpresse, Köln 2015).

Sophia Klink, geb. 1993, studiert Biologie und flicht nicht selten naturwissenschaftliche Details in ihre Texte. Sie wurde unter anderem zum Treffen junger Autoren, zu Seminaren der Bayerischen Akademie des Schreibens und zur Autorenwerkstatt Prosa 2017 des Literarischen Colloquiums Berlin eingeladen. Für ihr erstes Romanprojekt bekam sie 2015 eines der Münchener Literaturstipendien.

Johannes Witek, geb. 1981, lebt in Salzburg. Veröffentlichungen in Zeitschriften + paar Bücher. Schreibt Gedichte. Findet aber, da ist noch Raum nach oben (oder unten). Kann sich vorstellen, zukünftig nur noch Haikus zu schreiben.

Einlass 19.30 Uhr, Beginn Lesung 20.15 Uhr
Eintritt 9 € / erm. 6 €

liaisonlesungen@gmail.com / liaisonlesungen.wordpress.com
Gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München

Die Liaison ist Teil der Initiative Unabhängige Lesereihen // lesereihen.org