EINE PORNOGRAFISCHE BEZIEHUNG

von Philippe Blasband
mit Zhanna Kalantay & Murali Perumal

Regie: Eos Schopohl

Do 17.5. / Fr 18.5. / Sa 19.5.
Do 24.5. / Fr 25. 5./ Sa 26.5.

Beginn jeweils 20:00

Ein Mann und eine Frau erinnern sich an eine Episode ihres Lebens, in der sie eine wilde, rein sexuelle Beziehung miteinander hatten: Jede Woche, immer am selben Ort, zur selben Stunde trafen sie sich um ihre Phantasmen und Obsessionen auszuleben. Sie wusste nichts von ihm, er nichts von ihr. Auf dem Höhepunkt ihrer gegenseitigen, immer stumm und fast anonym verlaufenden Beziehung trennen sie sich.
Jahre danach lassen sie diese Beziehung in ihrer Erinnerung wieder aufleben. Aber wie auch immer diese Erinnerung ist, sie zeugt von der Zärtlichkeit, der Zartheit und auch des Humors ihrer Beziehung, die diese Jahre überdauert haben.